Floriano Motisi

 

Schwerpunkte: Kinder- & Jugendlichenpsychotherapie, Familientherapie, Paartherapie, Coaching

 

Psychotherapie bedeutet wörtlich "Behandlung der Seele". Gründe für den Beginn einer Psychotherapie sind private, schulische oder berufliche Schwierigkeiten. Häufige Probleme sind Depressionen, Ängste, Phobien, Mobbing, Sucht, Umgang mit Trennung, Umgang mit Verlusten, Trauma, soziale Probleme, aggressives Verhalten und vieles mehr. Wie bei körperlichen Wunden sollte man sich nicht davor scheuen Wunden des Geistes und der Seele zu behandeln. 

Seit 2005 bin ich im Coaching und seit 2012 in der Psychotherapie tätig.

Obwohl ich seit 2008 in Zürich lebe, begann ich 2010 meine Ausbildung als Psychotherapeut aus Leidenschaft für den Beruf am ältesten und renommiertesten deutschen Zentrum für Verhaltenspsychotherapie, dem SZVT in Stuttgart. Der Schwerpunkt meines Studiums lag auf der evidenzbasierten Verhaltenstherapie, wobei einer der wichtigsten Gründe für den Beginn meiner Ausbildung am SZVT die Einbeziehung anderer Psychotherapiemethoden wie der Schematherapie und der systemischen Familientherapie war.

Ab März 2012 arbeitete ich als Psychotherapeut in Ausbildung, zunächst im Landesklinikum Nordschwarzwald in Calw-Hirsau, Deutschland. Gleichzeitig arbeitete ich auch in der psychotherapeutischen Praxis Dr. med. Dipl.-Psych. M. Dietrich in Weil der Stadt, Deutschland.

Ab 2013 ermöglichte mir das nahezu abgeschlossene theoretische Studium eine Tätigkeit als Psychotherapeut in der Nähe von Zürich und ich setzte meine psychotherapeutische Ausbildung und Praxis bei Dr. E. Unterweger in Konstanz fort.

Meine psychotherapeutische Ausbildung war nach dem Staatsexamen und der Approbation als staatlich geprüfter Kinder- und Jugendpsychotherapeut (einschließlich deren Familien) im Oktober 2016 abgeschlossen.

 

 


Akademische Ausbildung

2010 2016

 

2015 – 2017

SZVT Stuttgart, Deutschland

Approbation als Verhaltenspsychotherapeut für Kinder und Jugendliche

Pädagogische Hochschule Zürich

Weiterbildung als Lehrer "Allgemeinbildender Unterricht" zweisprachig Englisch / Deutsch

 

2007 2008

 

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

MBA International Business Administration

 

1996 2001

 

Philipps Universität Marburg, Deutschland

Dipl. Pädagoge / MSc Erziehungswissenschaften & Psychologie

 

 

 

Franziska Hermann

 

 

Schwerpunkt: tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Tiefenpsychologisch zu arbeiten bedeutet für mich Familien einen Raum zu bieten, in dem sie sich mit all dem, was sie ausmacht und bewegt, auseinandersetzen können. Mein Behandlungsansatz basiert auf einer wertschätzenden und achtsamen Haltung, durch die Menschen unterstützt werden können ihre Ressourcen (wieder) zu entdecken. Im therapeutischen Prozess sehe ich es als hilfreich, die aus Beziehungs- und Lebenserfahrungen entwickelten -oft unbewussten- Annahmen und Verhaltensschemata genauer zu betrachten und zu prüfen.

 

Nach dem Studium arbeitete ich in einer Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Daran anschließend begann ich meine Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin mit tiefenpsychologischem Schwerpunkt. Seit 2018 arbeite ich therapeutisch im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst Thurgau im teilstationären und ambulanten Bereich. Seit Sommer 2019 biete ich in der Praxis Motisi ambulante Kinder- und Jugendlichenpsychotherapien (unter Einbezug der Familien) an. Diese werden im Rahmen meiner Ausbildung extern supervidiert.

 

 

Akademische Ausbildung

 

2010-2013      Universität Freiburg im Breisgau

                         Studium der Psychologie (Bachelor)

 

2013-2015      Universität Fribourg, Schweiz

                         Studium der Klinischen- und Gesundheitspsychologie (Master)

 

seit 2017        Wiesbadener Akademie für Psychotherapie

                         Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin mit tiefenpsychologischem Schwerpunkt

 

 

 

Noah Jensen

 

Studium der Psychologie

 

Ich studiere seit 2019 Psychologie (Nebenfach: Sportpsychologie) an der Universität Konstanz. Meine Begeisterung für die Psychologie und insbesondere der Psychotherapie entwickelte ich während meines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes in Kolumbien. Vor Ort arbeitete ich mit den Professor*innen und Psycholog*innen der gemeinnützigen Organisation "Colombianitos".

 

Die Arbeit konzentrierte sich vor allem auf die Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren. Mithilfe von sportlichen Aktivitäten gestalteten wir die täglichen Trainingseinheiten so um, dass vor allem die Wertevermittlung wie Respekt, Toleranz und Empathie im Vordergrund standen. 

 

Die Verbindungen von psychologischen Prozessen, persönlicher Weiterentwicklung und sportlicher Aktivität halte ich für wichtige Komponente in der psychotherapeutischen Behandlung.

 

 

 

Isabelle Rack

 

 

Psychotherapeutische Praxis Motisi

Obere Laube 48

78462 Konstanz

  info@praxismotisi.com

 

Team Praxis Motisi 

Fest:  (+49) 07531 804 95 15

Fax: (+49) 7531 8049511


Telefonische Sprechzeiten

Di & Mi:          13:45 - 15:30 Uhr